Zahnästhetik

Bei fast jeder zahnärztlichen Behandlung ist die Ästhetik von großer Bedeutung. Im nachfolgenden werden jene Leistungen beschrieben, welche die Korrektur/Änderung des Lachbildes zum Ziel haben, ohne dass eine zahnmedizinische Notwendigkeit vorliegt. Die Initiative zu diesen Behandlungen geht vom Patienten aus.

Bleaching / Zahnaufhellung

Vor jedem Bleaching erfolgt während eines separaten Termins eine unverbindliche Aufklärung über die Behandlung und eine Einordnung Ihrer natürlichen Zahnfarbe. Hier wird vorab ordentlich aufgeklärt und besprochen, welche Aufhellungsgrade erzielt werden können. Im Anschluss, zwischen Aufklärungstermin und Bleaching, ist eine Zahnreinigung obligat. Beim dritten Termin erfolgt dann die Zahnaufhellung/das Bleaching.

Eine davon abzugrenzende Behandlung ist das zahnmedizinisch notwendige „interne“ Bleichen eingetrübter wurzelkanalbehandelter Schneidezähne.

Beim Bleaching haben wir uns für das System WHITEsmile® fläsh entschieden. Es handelt sich um ein Permium-Produkt made in Hessen (aus Birkenau, gelegen an der Grenze Odenwald-Bergstraße und damit lediglich 80km von unserer Praxis entfernt).

Sowohl die UV-Lampe als auch das Bleichmaterial werden in Südhessen produziert.

Das Bleichmaterial enthält 32% Wasserstoffperoxid. Da das Bleichmaterial durch UV-Licht aktiviert wird, ist die Konzentration von Wasserstoffperoxid etwas geringer im Vergleich zu anderen Bleichmaterialien (Durchschnitt 35% für professionelle Zahnarztpraxis-Produkte). Je geringer die Bleichmittelkonzentration, desto weniger empfindlich reagieren die Zähne nach dem Aufhellen. Auch bei unserem System treten, in etwa 3 von 10 Fällen, die für das Bleaching typischen vorübergehenden Sensibilitäten auf.

Es gibt andere gute Materialien am Markt. Wir haben uns für einen regionalen Premium-Produzenten entschieden und damit auch für kurze Lieferwege und regionale Industrie-Arbeitsplätze.  Diesen Ansatz verfolgen wir auch bei anderen Materialien.

Die Kosten für ein Bleaching in unserer Praxis liegen bei 357Euro (inkl. 19% MwSt.). Da das Bleichen keine medizinisch notwendige Behandlung darstellt, muss Mehrwertsteuer berechnet werden.  Etwa zwei Wochen vor dem Bleichen ist eine professionelle Zahnreinigung (PZR) obligat, um Verfärbungen vorab zu beseitigen und die Oberflächen zu polieren. Für diese PZR fallen, abhängig vom Aufwand, etwa 100 Euro Kosten an.

Eingehende Informationen zu diesem Zahnaufhellungssystem erhalten Sie bei uns in einem unverbindlichen Beratungsgespräch oder vorab auf der Internetpräsenz von WHITEsmile® fläsh.

Keramikverblendschalen (Veneer)

Die klassische, korrektive ästhetische Therapie an den Frontzähnen ist das Veneer, mit seiner idealisierten Zahnform und -farbe. Eine Therapie mit Veneers beginnt mit einer Modell-Planung des Zahntechnikers („Wax up“). Diese wird dann vom Patienten probegetragen („Mock up“) und falls gefällig, erst dann durch Präparation/Abdruck/Provisorium/Eingliederung definitiv umgesetzt. Das Material der Wahl ist Glaskeramik.

Aligner-Therapie

Geringgradige Stellungskorrekturen von Zähnen Im Erwachsenenalter können durch transparente Schienen erfolgen. Frau Dr. Lott ist zertifizierte Anwenderin. Vorab muss geplant und besprochen werden, ob an den Zähnen seitliche Schmelzreduktionen („slicen“) notwendig sind, um ggf. ausreichend Platz im Zahnbogen zu schaffen.

Umfangreichere Korrekturen im Erwachsenenalter und die Korrekturen während der jugendlichen Wachstumsphasen gehören in die fachzahnärztliche Kompetenz der Kieferorthopäden.

Abschließen folgender Gedanke zur Ästhetik: Zu Beginn meiner Tätigkeit 2010 galt noch als das beste ästhetisches Resultat, das Lächeln, bei dem man nicht erkannte, dass es gerade vom Zahnarzt kommt. Das hat sich sehr gewandelt. Natürliche Zahnmerkmale, vom Zahnarzt oder Zahntechniker mit all seiner Kunst in sein Werk eingearbeitet, finden bei Patienten nur noch bedingt gefallen.

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen oder wünschen einen Termin?
Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.

© 2021 Dr. Martin Lukas

Logo Zahnarzt Dr. Martin Lukas und Anke Lott